Print Mailings – mehrfache Personalisierungen doch ganz einfach?

In meinem vorherigen Beitrag über Mailings mit doppelter oder mehrfacher Personalisierung habe ich den erhöhten technischen und finanziellen Aufwand aufgezeigt. Doch es geht überraschenderweise auch einfacher – was mir ein Gespräch mit dem Direktmarketing-Dienstleister eines Kunden in Bezug auf einen aktuellen Auftrag zeigte.   „Print Mailings – mehrfache Personalisierungen doch ganz einfach?“ weiterlesen

Print Mailings – der Aufwand bei doppelten und mehrfachen Personalisierungen

Als „einfache Personalisierung“ bezeichne ich zusätzlich zum Eindruck der Adresse („Adressierung“) die persönliche Ansprache des Empfängers per Briefanrede auf einer Seite bspw. eines Anschreibens. „Mehrfache Personalisierungen“ erstrecken sich hingegen über mehrere Blätter/Seiten. Doppelte oder sogar mehrfache Personalisierungen bei Print-Mailings habe ich bisher immer nur mit teurer Kameratechnik an den Stationen der Kuvertiermaschine, ziemlichem auch finanziellem Aufwand oder völliger Unmöglichkeit in Hinblick auf eine effiziente und kostengünstige Ausführung verbunden.   „Print Mailings – der Aufwand bei doppelten und mehrfachen Personalisierungen“ weiterlesen

Die Einführung einer Fundraising-Software dauert gewöhnlich ein Jahr …

… hat mir Google auf Seite 1 ganz weit oben mitgeteilt, als ich vor einiger Zeit begonnen habe, mich näher mit dem Thema „Software im Fundraising“ auseinanderzusetzen. Aus Sicht des ITlers und Datenexperten nahm ich es erst mal zur Kenntnis – wunderte mich aber, was denn da so lange dauern kann. Schließlich kannte ich mich in dieser Branche noch nicht so gut aus. Aber warum ist dem so?   „Die Einführung einer Fundraising-Software dauert gewöhnlich ein Jahr …“ weiterlesen

Lexware (büro easy) – Individuelle Belegvorlagen für Microsoft Word

Für die Auftagsabwicklung, die unterjährige Kommunikation mit dem Finanzamt (Umsatzsteuer usw.) und meine „kleine“ Buchhaltung (müsste ich als Freiberufler eigentlich nicht) nutze ich seit mehreren Jahren Lexware büro easy (plus). Für die „plus“ habe ich mich vor zwei Jahren entschieden, um bei Bedarf auch Reisekosten verwalten zu können.   „Lexware (büro easy) – Individuelle Belegvorlagen für Microsoft Word“ weiterlesen

Untersuchungen und Reparaturen vor oder nach dem TÜV-Termin – was macht Sinn?

Oft sieht man Werbung von Werkstätten oder Werkstattketten, die eine TÜV-Vorprüfung anbieten, um im Hause danach gleich mögliche Mängel zu beseitigen und das Fahrzeug im Anschluss erfolgreich zur Untersuchung vorzustellen. Ein toller Rundum-Service – oder doch nur Geldverdienen auf Ihre Kosten?   „Untersuchungen und Reparaturen vor oder nach dem TÜV-Termin – was macht Sinn?“ weiterlesen

Die „Schrift-Vergrößern-Verkleinern-Funktion“ in Webseiten – eigentlich überflüssig

Aktuell überarbeite ich gerade meine Unternehmens-Website. Vieles aus der derzeitigen Webentwicklung habe ich aufgegriffen – und mir auch Gedanken gemacht, wie ich unabhängig von der responsiven Anzeige auf verschiedenen Anzeigegeräten die Größe der Darstellung beeinflussen kann. Meines Erachtens wird meine Website doch eher von Unternehmen über Notebooks oder PCs betrachtet als von Privatpersonen von unterwegs vom mobilen Gerät.   „Die „Schrift-Vergrößern-Verkleinern-Funktion“ in Webseiten – eigentlich überflüssig“ weiterlesen

Über die Dateiverschlüsselung und das „wie verschlüssele ich eigentlich Dateien“?

So ganz trivial scheint die Antwort für viele nicht zu sein – das zeigt zumindest mein Arbeitsalltag. Vor dem Hintergrund, dass ich alleine bin und mit vielen verschiedenen Kunden zusammenarbeite, wo ich meist nur einen Ansprechpartner habe. Und um die Frage gleich vorweg zu nehmen, welche Verschlüsselungsmethode ich benutze und empfehle:   „Über die Dateiverschlüsselung und das „wie verschlüssele ich eigentlich Dateien“?“ weiterlesen

Konzepte bei der Aktualisierung von Stammdaten in CRM-Anwendungen – Teil 1

Möglicherweise ist der Begriff CRM-Anwendung nicht korrek gewählt: Ich beziehe mich in meinem Beitrag auf Anwendungen, die auf Kundenstammdaten und dabei insbesondere Adressen basieren.   „Konzepte bei der Aktualisierung von Stammdaten in CRM-Anwendungen – Teil 1“ weiterlesen

Beidseitiger Druck auf (einseitig) vorgedrucktes Briefpapier

Immer wieder gibt es Situationen, in die man eigentlich nie zu kommen gedenkt. Solche, bei denen doch alles seit Jahren ausgereift sein müsste – aber ist es nicht. Da hat der Inhalt eines meiner „offiziellen“ Schreiben mehr als nur eine Seite. Zum Papiersparen will ich wieder beidseitig drucken – dieses Mal aber auf mein Briefpapier.   „Beidseitiger Druck auf (einseitig) vorgedrucktes Briefpapier“ weiterlesen

Was bei PSD2 noch hinter der neuen Sicherheit fürs Online-Banking steckt – der „gläserne Bankkunde“

Etwas überrascht war ich vorhin, als ich im Heise IT-Newsletter einen Artikel über den Zugriff per API auf Bankkonten aufgrund der Regelungen der PSD2 entdeckt habe. Mir war bisher nur die stärkere Authentifizierung bei der Nutzung des Online-Bankings bewußt. Die hat mich auch einiges an Nerv gekostet in Hinblick auf meine Lexware-Software – wobei bei mir im Gegensatz zu manch anderem noch alles glimpflich ablief.   „Was bei PSD2 noch hinter der neuen Sicherheit fürs Online-Banking steckt – der „gläserne Bankkunde““ weiterlesen